Ein Medium und seine Musik – 90 Jahre Radio – Vom Kulturmedium zum Dudelfunk?

Historischer Hörer an historischem Gerät

Quelle: BR Historisches Archiv

Quelle: Historisches Archiv des BR

Sie war das erste, was es im Radio zu hören gab: Musik. Am 29. Oktober 1923 ging aus dem Vox-Haus in Berlin der öffentliche Rundfunk in Deutschland auf Sendung. Nach der ersten Ansage: Fritz Kreislers „Andantino“ als Cellosolo mit Klavierbegleitung, eine „Arie aus dem Paulus“ mit Kammersänger Alfred Wille, aus Tschaikowskys Violinkonzert den langsamen Satz als Violinsolo mit Klavierbegleitung und sieben weitere Stücke.

Im Hörfunkfeature „Ein Medium und seine Musik – 90 Jahre Radio: Vom Kulturmedium zum Dudelfunk?“ werden die Entwicklungslinien und Aspekte der Wechselbeziehung zwischen Radio und Musik nachgezeichnet. Der BR wiederholt meine Sendung aus dem Jahr 2003 am 29. Oktober von 21:03-22:30 auf BR-Klassik.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.